· 

1. Rauhnacht

Vision halten, nähren und hüten.

Im Januar geht es darum den eigenen Funken zu nähren und zu halten....Viel Bewegung findet im Inneren statt. Die Energie sollte jetzt nicht Richtung Auflösung eigener Themen fließen, das ist im Januar  vorerst abgeschlossen. Der Funke - die kleine Flamme braucht Aufmerksamkeit um in Geborgenheit zu sein und zu wachsen. In liebevoller Aufmerksamkeit hüten und versorgen. Wertvoll wird es sein eine mütterliche Haltung zu Vorhaben und Ideen zu entwickeln, in welchen Bereich es auch immer etwas zu entwickeln gibt. Noch ist nicht der Zeitpunkt es ins Aussen zu geben. Wichtige hilfreiche Aspekte und Informationen oder Inspirationen werden aus der Tiefe auftauchen. Es gibt einen deutlichen Hinweis auf aufkommende Unruhe oder Ungeduld. Dieser Kraft im Januar noch nicht nachgeben. Es ist in gewisser Weise ein Monat der sehr mit der Erde verbunden ist.  Dem Irdischen in der Verbindung mit dem Geist. ...Nähren und hüten....die Flamme....